About

Was ist ein Tweetup?

Zu einem Tweetup verabreden sich Nutzer des Microblogging-Dienstes Twitter spontan oder längerfristig geplant, um sich zu treffen. Von den Treffen oder gemeinsam besuchten Veranstaltungen wird dann natürlich getwittert.

Und was ist ein KultUp?

KultUp – Tweet up your cultural life!Mit „KultUp“ hat Ulrike Schmid gemeinsam mit Tanja Neumann seit März 2012 Kultur-Tweetups in Frankfurt etabliert. KultUps finden immer in Kultureinrichtungen statt, wo sich Twitterer treffen, um über das gemeinsam Erlebte zu twittern. Sie dauern ca. 60 Minuten.

Inspiriert wurden die KultUps von den Tweetups, die das Münchner Team der Kulturkonsorten (vormals „aufbruch. museen und web 2.0“) seit Herbst 2011 erfolgreich in bayerischen Museen organisiert hat.

Wer organisiert die KultUps?

Das KultUp-Team besteht seit August 2012 aus Ulrike Schmid und Birgit Schmidt-Hurtienne.

Was unterscheidet KultUps von Tweetups?

Foto: MMK Museum für Moderne Kunst, Frankfurt

Fleißiges Twittern beim KultUp (1) | Foto: MMK Museum für Moderne Kunst, Frankfurt

Bei KultUps geht es um mehr als ein reines Zusammentreffen von Twitterern. Wir zeigen bei unseren Tweetups, was es in Kultureinrichtungen Interessantes und Spannendes zu entdecken gibt. Wir öffnen den Twitterern die Türen der Kultureinrichtungen und den Kultureinrichtungen den Weg in den digitalen Raum, wo sie ihren Aktionsradius für die Dauer der Veranstaltung und darüber hinaus erweitern können.

KultUps sind nicht nur als singuläre Events angelegt, sondern als Reihe von Tweetups. Wir bauen organisch eine Community auf, die wir von KultUp zu KultUp mitnehmen. Wir verstehen KultUps als Public Relations und pflegen den Dialog und die Beziehungen zur KultUp-Community intensiv.

Was bringt ein KultUp?

Für die teilnehmenden Twitterer vor Ort und online sind KultUps bereits im Vorfeld interessant, weil wir sie sorgfältig vor- und nachbereiten. Vor dem Treffen twittern wir bereits weiterführende Links, Fotos, Künstlerzitate oder veröffentlichen Interviews oder Beiträge zum jeweiligen Thema. Bei uns sind nicht nur nur Blogbeiträge zur Ankündigung und als Zusammenfassung ein Muss, wir pflegen auch Blogger-Relations und sorgen durch die begleitende Medienarbeit dafür, dass ein KultUp-Event nicht als Eintagsfliege endet.

Das Besondere der KultUps ist der Gedankenaustausch zwischen den Twitterern, die vor Ort und online teilnehmen. Die Online-Community verfolgt die Tweets, stellt Fragen oder steuert Informationen und Hinweise bei. Da alle Teilnehmenden ganz eigene Aspekte und Erfahrungen einbringen, kommen rege Diskussionen in Gang. So entsteht ein einzigartiges und äußerst inspirierendes Gemeinschaftserlebnis, das nur durch Twitter erlebbar wird. Wer nicht bei Twitter angemeldet ist, kann die KultUps über die Titterwall verfolgen.

Was ist das Besondere von KultUps?

Foto: Museum für Angewandte Kunst Frankfurt

Beim KultUp (2) im MAK | Foto: Museum für Angewandte Kunst Frankfurt

Während des KultUps werden den Teilnehmenden in Museen ganz besondere Stücke gezeigt, sie sind die ersten, die in den Genuss einer neuen Ausstellung kommen oder können bei einem Probenbesuch im Konzert oder eine andere Perspektive einnehmen. Bei einem KultUp geht es immer auch um Kulturvermittlung, allerdings mit Spaß und ohne belehrend erhobenen Zeigefinger.

Wer noch mehr über Kultur-Tweetups erfahren möchte, kann auf unserer Medienseite weiterlesen.

Weitere Bildimpressionen von den bisherigen KultUps gibt es bei flickr und in unserem Jahresrückblick 2012:

Macht mit!

Wir haben noch genug Ideen für weitere KultUps auf Lager, lassen uns aber auch gerne von Kultureinrichtungen oder -veranstaltern und Twitterern anregen.

Ihr könnt uns per E-Mail (ulrike.schmid [at] us-k.eu) und über Twitter erreichen oder eure Vorschläge hier in den Kommentaren hinterlassen.

Jetzt ist es an euch:
Tweet up your cultural life! Bereichert die KultUps durch Eure Teilnahme!

Es freuen sich auf euch

Ulrike Schmid und Birgit Schmidt-Hurtienne

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s