Das Märchen von KultUp und dem hr-Sinfonieorchester

Es waren einmal zwei twitternde Kultur- und Musikliebhaberinnen, die ausgezogen waren, mit ihren Freundinnen und Freunden Kultureinrichtungen zu besuchen und über das, was sie dort sahen und erlebten zu twittern.

Die Schar von Gleichgesinnten sammelte sich in der Kultur-Tweetup-Gemeinschaft @KultUp, und nachdem ihre Reise sie bereits durch einige Museen geführt hatte, fand das KultUp-Team es an der Zeit, auch endlich mal ein Sinfonieorchester zu besuchen, denn sie wollten unbedingt wissen, was kein normalsterblicher Twitterer je erfährt: Was passiert bei einer Orchesterprobe? Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Orchester und Dirigent genau und wie verständigen sich die Musiker sich untereinander.

Deshalb klopften die beiden beim Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks an und trafen zu ihrer großen Freude beim Management des Orchesters und der Onlineredaktion des Senders auf interessierte und aufgeschlossene Ohren. Kurz darauf ward ihnen am Tag der offenen Tür der hr-Orchester Einlass gewährt und es wurde während der offenen Werkstattprobe von „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ erstmals ein virtuelles Türchen für die Twitter-Welt geöffnet.

Tweetup beim hr-Sinfonieorchester

Begrüßung der KultUper im hr-Sendesaal durch Moderator Christoph Werkhausen (@orchestrasvoice) | Foto: Laura Rodriguez (hr)

Nachdem die twitternde KultUp-Gemeinde aufs Herzlichste vom ebenfalls twitternden hr-Moderator Christoph Werkhausen alias @orchestrasvoice begrüßt worden war, erlebte sie eine ereignisreiche Probe und teilte ihre Erfahrungen mit der Twitterwelt. Der erste Kultur-Tweetup bei einem Sinfonieorchester wurde zu einem Ereignis, das sehr interessant war, allen viel Spaß machte und das beim Orchester einen sehr positiven Eindruck hinterließ. Die frohe Kunde wurde anschließend auch im Radio verbreitet

und wenn sie nicht gestorben sind, dann findet das Twitter-Märchen von KultUp und dem hr-Sinfonieorchester vielleicht bald eine Fortsetzung.

So lange wollte Ulrike Schmid aber nicht warten. Zumal ihr als wahrem Orchesterfan und leidenschaftlicher Konzertgängerin bei der Beschäftigung mit klassischer Musik meistens viele Fragen unter den Nägeln brennen, auf die sie als Laie nicht immer eine Antwort weiß. Sie dachte sich:

„Was mich interessiert, möchten vielleicht auch andere wissen. Es wäre doch schön, wenn jemand meine Fragen beantworten würde und ein größerer Kreis von Interessierten auf diese Art noch mehr über klassische Musik und die Arbeit des hr-Sinfonieorchesters erfährt.“

Sie musste auch gar nicht lange überlegen, zu wem Sie wohl mit all ihren Fragen gehen könnte: zu @orchestrasvoice natürlich!

Und hier begann dann eine ganz neue Geschichte, die ab jetzt bei orchestrasfan.de weitererzählt und jeden ersten Samstag im Monat in der hr2-Kultur-Sendung „Treffpunkt hr-Sinfonieorchester“ in der neuen Rubrik „Das etwas andere Interview – @orchestrasfan fragt @orchestrasvoice“ zu hören sein wird.

Es sieht so aus, als wäre der KultUp beim hr-Sinfonieorchester der Beginn einer Freundschaft geworden, die hoffentlich lange halten und die Aktivitäten des hr-Sinfonieorchesters via Blog (orchestrasfan.de) und Twitter (@orchestrasfan und @orchestrasvoice) weiterhin in die digitale Welt tragen wird.

Für mich ist es immer wieder faszinierend zu beobachten, welche Wendungen und Eigendynamik Projekte erfahren, die im Social Web starten. Sie bringen Menschen on- und offline zusammen, die sich auf andere Art und Weise vielleicht nie kennengelernt hätten, ermöglichen die Kommunikation mit Vielen und sogar, wie in diesem Fall, über verschiedene Medien hinweg und schaffen so Ereignisse, die sich einreihen in die Serie verschiedenster Schlüsselerlebnisse im Social Web.

Birgit Schmidt-Hurtienne

3 thoughts on “Das Märchen von KultUp und dem hr-Sinfonieorchester

  1. Pingback: Wie Orchester Twitter sinnvoll nutzen können | Kulturwirtschaftswege-Blog

  2. Pingback: Kultur-Tweetup: The Krazy House im MMK Frankfurt am 24. April 2013

  3. Pingback: Schluss. Aus. Vorbei | Orchestrasfan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s