KultUp (6) zur Schwarzen Romantik im Städel Museum

Ausstellungsansicht Schwarze Romantik, Städel Museum | Foto: Norbert Miguletz

Weiter geht es mit dem Tweetup-Reigen. Dieses Mal besuchen wir wieder ein Museum und zwar eines der ältesten Kunstmuseen in Deutschland: das Städel Museum.

Der 6. KultUp findet am Donnerstag, den 25. Oktober, von 18.30 bis 19.30 Uhr im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „Schwarze Romantik. Von Goya bis Max Ernst“ statt. Treffpunkt ist um 18 Uhr im Metzler-Foyer des Städel Museums.

Die dunkle Seite der Romantik

Wie der Titel der Ausstellung schon vermuten lässt, geht es um die dunkle Seite der Romantik und ihre Fortführung im Symbolismus und Surrealismus. Die Sonderschau spürt mit mehr als 200 Gemälden, Skulpturen, Grafiken, Fotografien und Filmen der Faszination zahlreicher Künstler für das Abgründige, Geheimnisvolle und Böse nach. Die Arbeiten erzählen eindringlich von Einsamkeit und Melancholie, von Leidenschaft und Tod, von der Faszination des Grauens und dem Irrationalen der Träume.

Tweet & Meet

Wie bei den KultUps üblich, bieten wir wieder einen Mehrwert für die Twitterer. Neben dem freien Eintritt zur Ausstellung besteht er dieses Mal im persönlichen Kennenlernen und Netzwerken von Twitterern, Städel-Facebook-Fans und Städel-Team im Anschluss an die Führung(en). Da der Tweetup nicht mittags, sondern im Rahmen des Städel Community-Abends im Anschluss an das stARTcamp Frankfurt stattfindet, bleibt genügend Zeit, sich im Metzler-Foyer in zwangloser Atmosphäre kennenzulernen.

Während des Tweetups können natürlich (auch online) wieder Fragen gestellt werden, die während der Führungen beantworten werden.

Teilnahme & Anmeldung

Die Veranstaltung ist für alle offen, die über einen Twitter-Account und ein twitterfähiges Smartphone oder einen Tablet-PC verfügen und bereit sind, über die Führung zu twittern.

Eine Anmeldung via Facebook, Twitter (@KultUp), als Kommentar unter diesem Blogpost oder per E-Mail an bamberger[at]staedelmuseum.de ist erwünscht und erforderlich.

Wir freuen uns auf viele Mit-Twitterer!

Übrigens: Das Städel Museum hat zu einer (Micro-)Blogparade aufgerufen. Wer Lust hat, kann per Twitter und Blog sein Bekenntnis „Ich bin ein/e schwarze/r Romantiker/in weil …“ teilen. Die Blogparade endet am 31. Oktober 2012.

Ein paar Eckdaten zum KultUp:

Das Hashtag: #kultup
Die Twitterwall: http://kultup.tweetwally.com

Die Blogs:
http://blog.staedelmuseum.de
www.KultUp.org

Die Twitter-Accounts:
http://www.twitter.com/staedelmuseum
http://www.twitter.com/KultUp
http://www.twitter.com/KuWiwege
http://www.twitter.com/UlrikeSchmid

7 thoughts on “KultUp (6) zur Schwarzen Romantik im Städel Museum

  1. Pingback: Blogparade - Schlüsselerlebnisse digital: das erste Mal oder Faszination Twitter » KULTUR - MUSEO - TALK

  2. Pingback: photostrolling | to w[o]ander about photography

  3. Pingback: Schüsselerlebnisse im sozialen Raum der Kulturkonsorten : Kulturkonsorten

  4. Pingback: KultUp (6) im Städel Museum – Twittern im Dunkeln « KultUp

  5. Pingback: Dark Romanticism

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s