KultUp (5) – Backstage beim hr-Sinfonieorchester

hr-Sinfonieorchester Foto: hr/Anna Meuer/Tim Wegner

hr-Sinfonieorchester Foto: hr/Anna Meuer/Tim Wegner

Wir hatten es schon lange vor und nun können wir ihn endlich realisieren: unseren ersten KultUp im Bereich klassische Musik! Am Sonntag, den 16. September, findet von 11 bis 12.15 Uhr der 5. KultUp beim hr-Sinfonieorchester statt.

Dieser Tweetup dauert statt der sonst üblichen 60 sogar 75 Minuten und damit genauso lange wie die Werkstattprobe und Aufführung von Richard Strauss’ sinfonischer Dichtung „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ unter der Leitung von José Luís Gómez.

Der KultUp findet im Rahmen des Tages der offenen Tür der hr-Orchester statt. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr vor dem Eingang zum hr-Sendesaal (Haupteingang, Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt).

Wie gewohnt bei den KultUps, wollen wir wieder einen Mehrwert für die Twitterer bieten. Dieses Mal wird das eine Backstage-Sichtweise sein. Wir sitzen – entgegen der üblichen Publikumsperspektive – hinter den Orchestermitgliedern (wie nah das sein wird, wird noch geklärt) und werden den Musikerinnen und Musikern im wahrsten Sinne des Wortes über die Schulter und dem Dirigenten ins Gesicht blicken.

Selbstverständlich können auch dieses Mal Fragen gestellt werden, sei es zur Musik, sei es zum Orchester selbst. Das Orchestermanagement ist vor Ort und wird alle Fragen beantworten.

Hier schon mal ein Eindruck davon, was uns musikalisch erwartet:

Die Veranstaltung ist für alle offen, die über ein twitterfähiges Smartphone oder einen Tablet-PC sowie einen Twitter-Account verfügen und bereit sind, über die Konzertprobe zu twittern. Wir bitten um eine Anmeldung – entweder hier als Kommentar unter diesem Blogpost oder via Twitter an @KultUp.

Ein paar Eckdaten

Die Website des hr-Sinfonieorchesters

Das Hashtag: #kultup
Die Twitterwall: http://kultup.tweetwally.com
Das Blog: www.KultUp.org

Die Twitter-Accounts
http://www.twitter.com/hronline
http://www.twitter.com/KultUp
http://www.twitter.com/KuWiWege
http://www.twitter.com/UlrikeSchmid

Wir freuen uns auf viele Mit-Twitterer!

+++

Update 15.09.2012:

Erstmals können beim KultUp (5) auch alle mitdiskutieren, die nicht bei Twitter angemeldet sind. Die hr-Onlineredaktion hat dazu eigens einen Live-Blog eingerichtet: Mitmachen: Tweetup beim hr-Sinfonieorchester

Ganz herzlichen Dank dafür!

+++

6 thoughts on “KultUp (5) – Backstage beim hr-Sinfonieorchester

  1. Pingback: 7 Fragen an Ulrike Schmid über das in Frankfurt so erfolgreiche Format der KultUps | iliou melathron

  2. Pingback: Till Eulenspiegel: Wie setzt man einen Narren in Töne? « KultUp

  3. Über dieses Feedback zum KultUp (5) beim hr-Sinfonieorchester aus Online-Teilnehmersicht haben wir uns ganz besonders gefreut:

    „Dank der zahlreichen Tweets […] von den im hr-Sendesaal anwesenden Twitterern, darunter auch vom Hessichen Rundfunk selbst, die die Moderation inne hatten, war es sogar mir, und hoffentlich auch vielen anderen, möglich, die erlebten Eindrücke aufzunehmen, und das Gefühl zu haben beinahe wie Live dabei gewesen zu sein. Selbst mein Dreijähriger, er konnte dank zweitem Monitor die geposteten Bilder auf der eigens eingerichteten Twitter-Wall verfolgen, war besonders von dem Pauker begeistert.“

    (aus dem Beitrag „Gezwitscher aus dem hr-Sendesaal“)

  4. Pingback: KultUp (5) beim hr-Sinfonieorchester – „Experiment mit frappierendem Charme“ « KultUp

  5. Pingback: Getwitter aus dem Sendesaal des Hessischen Rundfunks | Kulturwirtschaftswege-Blog

  6. Pingback: Das Märchen von KultUp und dem hr-Sinfonieorchester « KultUp

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s